Gedanken
 


Impressum
Disclaimer ______________

Zurück Home Weiter

Home Inhalt

Nach oben Neuigkeiten Gedanken Illusion

Weiterleitung zu anderen sites:










 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 


Gedanken

Aus einer Sendung möchte ich einen Begriff wie folgt formen: Bedeutungslosigkeit
( Zitat zur Sendung: die wahre Krankheit unserer Zeit, daß niemand mehr jemanden etwas bedeutet )

Eine Gemeinschaft von Menschen, welche einander bedenken, beachten, wertschätzen ----- hier existiert
ein liebevolles  W I R , denn einem jeden bedeutet der Nächste sehr viel. Deshalb existiert das Ting mit
seinem Fundament der Geist des Ting  und  seine, im Naturrecht eingebettete Umsetzung im Völkerrecht
als Nation Asgard.

Yo soy otro tú „Ich bin ein anderes Du“

steht für
Ich bin ein anderes Du und Du bist ein anderes ich, alles ist Eins drum schadet euch nicht.

> Alles ist Eins - im Bewußtsein, im Universum, im Hier und Jetzt
  - es existiert keine Trennung von nichts und niemandem

> Jeder und Alles ist ein Schöpfungselement des
   universellen, unendlichen BewußtSeins

> Jeder und Alles ist mit diesem universellen Bewußtsein
   verbunden und als sein Ebenbild ein beseeltes Wesen

> Jedes beseelte Wesen verfügt über die Fähigkeit zu schöpfen,
   Neues in diese(r) Welt zu materialisieren: Materie zu erschaffen
 

> daher achtet einander auch in den alltäglichen Dingen, begegnet einander in warmherziger, freundlicher
   und offener Weise - so lebt Ihr und setzt die universellen Gesetzen aktiv um

> Geschenke für alle sind Visionen, Glaube, Vertrauen, Gleichmut und Zuversicht in ein verbindendes WIR
 

Was bedeutet dann: Yo soy otro tú
- ganz einfach: siehe in Dir und jedem Anderen das Göttliche (denn dies ist in allem Beseelten vorhanden)
damit erinnert Dich das divine Gebot: „schädige niemanden“ daran, daß Du keine Schädigung von Dir
zulassen darfst / sollst und daß jeder Schaden, den Du der Schöpfung zufügst, Du auch immer Dir
selbst zufügst -------- denn die Seele ist das beschriebene Göttliche in Allem-was-ist
in jeder Materialisation jedes Schöpfungsgedankens

Ich denke: beim Lieben lassen wir uns auf etwas ein: ein Gefühl, eine Situation, ein anderes Wesen … wir gehen in Resonanz mit dessen Seele und können die physische Trennung ( durch unsere physischen Körper als materialisierter Ausdruck des unendlichen Seins ) überwinden - wieder EinsSein.

- daher: wenn wir wahrhaftig lieben –-- was wir tun –-- sind wir im harmonischen Einklang
- mit uns
- mit Allem-was-ist
- mit dem was wir tun - was wir schöpfen, unser Schöpfungsprodukt mit unserer Schöpfungskraft
und wir sind in diesem Moment wahrhaft göttlich in uns selbst, denn etwas zu schöpfen ist der physische, materialisierende Ausdruck unserer Seele - das „Element“ von Allem-was-ist, welches unmittelbar, untrennbar ewiglich Eins mit dem unendlichen BewußtSein ist
!

Darf ich dann so vermessen sein und es wagen zu behaupten, daß Asgard und Ting jeweils etwas wahrhaft göttliches ist? ----- denn die Inspiration, fand meine Seele in Resonanzschwingung, so daß mein materialisiertes Sein in die Möglichkeit versetzt wurde, diesem Worte zu geben, damit Asgard und Ting Ausdruck in vielen Schriften zu verleihen. Es mag eine Manifestation meiner Seele sein, welche mein physisches Sein - d.h. der Mensch und Körper in diese materialisierte Welt aufgrund der beseelten Intuitio­nen gebracht hat - gelebt und belebt wird es allein durch die beseelten Wesen aller Asen, die im Einklang mitschwingen ! Damit ist es richtig so wie es ist und kann gar nicht anders sein ! Asgard und Ting sind beseelter Ausdruck im Einklang, der in Resonanz stehenden > aller < Asen - Wesen, materialisierter / Materie gewordener Ausdruck des unendlichen divinen BewußtSeins im Hier und Jetzt - durch unser Wir !

Ich wünsche aus ehrlichem Herzen, jedem Menschen diese Liebe,

einen Schöpfungsakt in diese Welt zu bringen.

Dieser ehrliche Wunsch der Liebe, einen Schöpfungsakt / -produkt in diese Welt zu tragen,
schließe ich mit ehrlichem Herzen ein, daß alle ihren Traum eines harmonischen Lebens für uns alle materialisieren werden.

Wer dies ( in einer Gemeinschaft )
- in dem angestrebten wahrhaftigen, grenzenlosen und dauerhaften Wir -
mittragen will, sei willkommen.

Ich weiß, daß in unserem WIR keine Leere mehr zu finden sein wird, ……. sondern ein gemeinsames (be)achten, ein wertschätzendes > Bedeutung < gebendes Miteinander, in Liebe, Achtung und Respekt
- für eine Harmonie von uns für- bzw. miteinander sowie in und für Asgard und Ting.


Was bin ich ? - in diesem Leben:
=====================

Ich bin {ego cogito ergo sum} das beseelte Sein in meinem Leben !
Ich bin {ego cogito ergo sum} das beseelte Sein meines Lebens !


Was möchte ich mit dieser Zeile(n) ausdrücken ?

Ich bin
Bewußtheit der eigenen Existenz - ich bin mir bewußt, also im Bewußtsein, daß es mich gibt.

{ego cogito ergo sum}
Mein Ego ( lat. für ich ) steht für dieses Ich - Bewußtsein
All meine Schöpferkraft steckt in meinem individuellen Sein meines Ego´s - ohne dieses
Ego und seine würdigende Annahme versiegt unsere Schaffenskraft

das beseelte Sein
Dieses Ich, mein Ego, mein Bewußtsein besteht nicht nur spirituell, sondern auch als Sein meiner Seele

meines Lebens
dieses Sein erstreckt sich auch auf die physische Realität => verkörpert in der materiellen Welt

das beseelte Sein in meinem Leben
Mein individuelles Ego ist Eins mit meiner Seele, welches sich in meinem Leben gestaltend ausdruckt verleiht. - so ist auch mein Körper Teil dieses Ausdrucks und damit ist alles: das physisch, materialisierte Eins mit dem spirituell zu verstehenden Ich / Ego und meinem divinen Anteil Seele.

Gehen wir von dem ewig untrennbaren divinen Anteil Seele aus, welches beobachtend aus dem Nichts mein Sein erschafft, dann ist es das ICH - Verständnis meines Egos, welches eben das schöpferische Element des Divinen Ursprungs sich als Leben - als Verkörperung - materialisiert ------- in der schöpferischen Beobachtung des Nichts-was-alles-ist.
.
 

dies wird detailliert ausgeführt

 

 

 

 

 

bulletVorantwortung für das eigene Leben:
========================

z
.
.
 
bulletWahrheit und Vergangenheit
==================

wie viel Wahrheit ist in der Vergangenheit begraben ( worden ) ?
.

 
bulletuniverselles Bewußtsein
================

n.